NFON AG profitiert von zunehmender Digitalisierung der Business-Kommunikation

  • Wiederkehrende Umsätze wachsen um 28,0 % im Vergleich zum Vorjahr
  • Anteil der wiederkehrenden Umsätze erhöht sich auf 87,6 %
  • Bereinigtes EBITDA mit 1,4 Mio. Euro deutlich positiv
  • Seats um 21 % auf 494.132 ausgebaut
  • Prognose für das Gesamtjahr 2020 bestätigt

München, 20. August 2020 – Die NFON AG (zusammen mit den Tochtergesellschaften „NFON“ oder das „Unternehmen“), der einzige paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter (Telefonanlage aus der Cloud), veröffentlicht heute den Bericht für das erste Halbjahr 2020. Demnach hat NFON das Momentum der zunehmenden Digitalisierung in der Business-Kommunikation genutzt. Die wiederkehrenden Umsätze legten gegenüber dem Vorjahr um 28,0 % auf 28,7 Mio. Euro zu (H1 2019: 22,4 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz erhöhte sich um 24,5 % auf 32,8 Mio. Euro (H1 2019: 26,3 Mio. Euro). Insgesamt entspricht der Anteil der wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz damit 87,6 % (H1 2019: 85,2 %). Positiv entwickelte sich auch der ARPU (Average Revenue Per User), also der durchschnittliche wiederkehrende Umsatz über alle Leistungen, Vertriebskanäle und Länder pro Nutzer. Für das erste Halbjahr 2020 betrug dieser 9,83 Euro nach 9,76 Euro im Vorjahr. Dieser erhöhte ARPU bei einem sehr hohen Anteil wiederkehrender Umsätze spiegelt sich entsprechend in der Ergebnisentwicklung wider: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im ersten Halbjahr 2020 0,8 Mio. Euro (H1 2019: -3,8 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA zeigte sich mit 1,4 Mio. Euro sogar deutlich positiv (H1 2019: -2,6 Mio. Euro).

Hans Szymanski, CEO & CFO der NFON AG zeigt sich zufrieden: „Die vermehrte Homeoffice-Tätigkeit seit Anfang März hat zu einer erhöhten Nachfrage unserer cloudbasierten Lösungen und einem sprunghaften Anstieg der Umsatzerlöse aus Sprachminuten geführt. Im Laufe des zweiten Quartals hat sich dieser außergewöhnliche Anstieg zwar wieder normalisiert. Insgesamt resultiert hieraus die positive Umsatz-Entwicklung der NFON. Darüber hinaus beobachten wir jedoch noch einen ganz anderen Effekt: Die guten Praxis-Erfahrungen mit der flexiblen Telefonie oder Telefonkonferenzen aus der Cloud überzeugen und sorgen für zusätzlichen Rückenwind auf dem Markt für Cloudtelefonie. Hiervon werden wir als NFON profitieren.

Für den weiteren Jahresverlauf sieht Szymanski mit einem Zuwachs der bei Kunden betriebenen Nebenstellen (Seats) um 21 % auf 494.132 zum 30. Juni 2020 (30. Juni 2019: 408.393) eine solide Basis. Gleichzeitig bestehen weiterhin Unsicherheiten, wie sich die wirtschaftliche Situation in Europa und weltweit entwickeln wird und welche Auswirkungen dies auf NFON haben kann. Insbesondere die Märkte Spanien, Italien und Frankreich stellen sich aktuell noch als sehr herausfordernd dar.

Vor diesem Hintergrund bestätigt NFON auch die aktuelle Prognose für das Gesamtjahr. Szymanski: „Insgesamt unterstreicht die Entwicklung des ersten Halbjahrs noch einmal das Potenzial unseres Geschäftsmodells. Unser strategischer Fokus ist entsprechend unverändert klar auf Wachstum mit den damit verbundenen Investitionen gerichtet. Die Umsetzung unserer Strategie leitet uns und gibt den weiteren Weg klar vor.

Mio. EUR  H1 2020H1 2019 Veränderung Q2 2020 Q2 2019Veränderung
 Gesamtumsatz  32,8 26,3 24,5% 16,4 14,2‌15,1%
 Wiederkehrende Umsätze  28,7 22,4   28,0% 14,6 12,0‌21,5%
Anteil wiederkehrender Umsätze  87,6% 85,2%  89,3% 84,7%
Nicht-wiederkehrende Umsätze  4,1 3,9 4,3% 1,7 2,2‌-20,0%
 Anteil nicht-wiederkehrender Umsätze  12,4% 14,8% 10,7%  15,3%
ARPU blended1 ‌EUR 9,83‌EUR 9,76‌0,8%‌9,79‌9,77‌0,0%

Seatwachstum

(30. Juni)
‌494.132‌408.393‌21,0%
‌EBITDA ‌0,8‌-3,8‌n/a‌0,9‌-2,1‌n/a

Adj EBITDA2

‌1,4‌-2,6‌n/a‌1,1‌-1,7‌n/a

1 basierend auf durchschnittlicher Anzahl der Seats pro Monat in jedem Jahr
2 Bereinigt um Retention Bonus, Aktienoptionen, Aufwand für Kapitalerhöhung AOC, Aufwand M&A, Aufwand Akquisition DTS

Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr 2020 sowie weitere Informationen finden sich auf der IR-Webseite der NFON AG unter corporate.nfon.com.

Kontakt Investor Relations

NFON AG
Sabina Prüser
Head of Investor Relations
+49 89 45300 134
sabina.prueser@nfon.com

Medienkontakte

NFON AG
Thorsten Wehner
Vice President Public Relations
+49 89 45300 121
thorsten.wehner@nfon.com

Über die NFON AG

Die NFON AG mit Headquarter in München ist der einzige paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter und zählt über 40.000 Unternehmen in 15 europäischen Ländern zu seinen Kunden. NFON bietet mit Cloudya eine einfache, unabhängige und verlässliche Lösung für moderne Cloud-Businesskommunikation. Weitere Premium- und Branchenlösungen ergänzen das Portfolio im Bereich Cloud-Kommunikation. Mit unseren intuitiven Kommunikationslösungen ermöglichen wir es Europas Unternehmen, jeden Tag ein wenig besser zu werden. NFON ist die neue Freiheit der Businesskommunikation.  corporate.nfon.com/de/

Disclaimer

Diese Mitteilung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder Zeichnung von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die in dieser Mitteilung besprochenen Wertpapiere sind nicht und werden nicht unter dem U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der "U.S. Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung oder auf Grund einer Ausnahmeregelung unter dem U.S. Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung besprochenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika wird nicht durchgeführt und die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung ist weder zur direkten noch indirekten Verbreitung, Veröffentlichung oder Weitergabe in die bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Japan oder anderen Ländern, in denen die Verbreitung dieser Mitteilung rechtswidrig ist, oder an U.S. Personen bestimmt.